The Humble Bundle (nicht nur) for Android

Veröffentlicht am

Gestern wurde ein neues Humble Bundle veröffentlicht. Diesmal unter dem schlichten Namen „The Humble Bundle for Android„. Allerdings darf der nicht so verstanden werden, dass die Spiele nur auf der Android-Plattform laufen. Erfreulicherweise bleibt man dem Hauptmerkmal „Cross-Platform“ treu. Alle vier Spiele des Angebots laufen neben Android auch auf Linux, Windows und Mac OS.

Für diejenigen, die das Humble Bundle noch nicht kennen – hier die wichtigsten Informationen in aller Kürze:

  • Ein Bundle von Spielen wird eine begrenzte Zeit (14 Tage) lang angeboten.
  • Die Spiele laufen, wie schon erwähnt, für gewöhnlich alle samt auf den Plattformen Linux, Windows und Mac OS. Android ist diesmal neu. Man legt sich mit dem Kauf auf keine Plattform fest.
  • So weit verfügbar bekommt man für die Spiele auch Steam– und Desura-Keys.
  • Bezahlt werden kann ein beliebiger Preis ab $0,01 (was natürlich nicht fair wäre).
  • Bezahlt werden kann per PayPal, Amazon Payments und Google Checkout.
  • Der bezahlte Preis kann beliebig auf die Entwickler, den Bundle-Anbieter und zwei wohltätige Organisationen (Child’s Play und Electronic Frontier Foundation) verteilt werden.
  • Gleich nach der Bezahlung kann der Download beginnen. Der Zugang zur Downloadseite bleibt zeitlich unbegrenzt bestehen.
  • Meist lohnt es sich, mehr als den Durchschnittspreis zu bezahlen (Bonusspiele).
  • Nicht selten, wird das Bundle im Laufe der Angebotsdauer um weitere Spiele erweitert. Hat man das Bundle schon gekauft, bekommt man die neuen Spiele natürlich auch.
  • Im Normalfall bekommt man zu den Spielen auch, so weit verfügbar, den Soundtrack in MP3- oder einem Lossless-Format.

Die Spiele

Das Bundle bietet zum Start vier Spiele, von denen zwei (Osmos und World of Goo) schon das ein oder andere Mal im Bundle waren. Zu allen Spielen könnt ihr Trailer-Videos auf der Humble Bundle Website anschauen. Ich verlinke hier für gewöhnlich auf die Spiele- bzw. Herstellerwebseite, weil der Besuch dort m.E. auch mal recht interessant ist.

Anomaly

Ein, wie ich finde, interessantes Spielprinzip bietet Anomaly. Eine Art Tower-Defense – nur umgekehrt. Das Spiel spielt im Jahr 2018. Ein Komet ist in mehreren Teilen auf die Erde gestürzt, womit sich an den Einschlagstellen (u.a. Bagdad, wo das Spiel beginnt) sofort riesige, eigenartige Kuppeln, Anomalien genannt, gebildet haben – irgendwas außerirdisches halt. Die Armee möchte gegen diese Anomalien vorgehen und wird natürlich ihrerseits angegriffen.

Man begleitet zu Fuß einen Konvoi, der bis zur Kuppel kommen muss. Man kann bzw. muss den Weg, den der Konvoi nimmt, beeinflussen. Und zwar so, dass der Konvoi nicht in eine durch Angriffe entstandene Sackgasse gerät. Währenddessen muss man beschädigte Fahrzeuge reparieren, vom Flugzeug abgeworfene Hilfspakete einsammeln usw.

Das Spiel macht Spaß – zumindest wenn man das (hier wie gesagt abgewandelte) Tower-Defense Spielprinzip mag. Die Optik ist obendrein auch nett.

Edge

Das Spiel hat mich erst einmal an das Online-Game Bloxorz erinnert. Ob Edge tatsächlich in eine ähnliche Richtung geht, vermag ich nach dem kurzen Anspielen noch nicht zu sagen. Man steuert einen Würfel über eine Plattform, auf der es z.B. auch bewegliche oder sich auflösende Teile gibt. Schnellstmöglich muss man zum Zielpunkt kommen und dabei möglichst viele Punkte-Teile einsammeln.

Auf der Webseite des Herstellers Mobigame könnt ihr einen Trailer zum Spiel ansehen. Für Edge bekommt ihr übrigens auch einen Key für Steam.

Osmos

Osmos ist nicht das erste Mal beim Humble Bundle dabei. Vielen wird das Spiel bereits bekannt sein. Hier hatte ich schon einmal kurz etwas zu Osmos geschrieben. Wer sich einfach einen kurzen Trailer ansehen möchte, kann das beispielsweise auf der Webseite zum Spiel tun.

World of Goo

Zu World of Goo muss man, denke ich, wirklich kein Wort mehr verlieren. Wer es tatsächlich noch nicht kennt, kann sich auf der Webseite zum Spiel ein Trailer-Video ansehen und sich so einen ersten Eindruck verschaffen.

Um World of Goo zu bekommen, muss man einen Preis bezahlen, der über dem momentanen Durchschnittspreis (derzeit $5,88) liegt. In jedem Fall ist es aber eine gute Gelegenheit, an das Spiel zu kommen. Im Software-Center wird es derzeit für $19,95 angeboten.

Für World of Goo bekommt man ebenfalls einen Steam-Key.

Fazit

Ich bin mal gespannt, ob das Bundle noch erweitert wird – ist es mit vier Spielen doch erst einmal etwas magerer als sonst. Natürlich ist man bei der Auswahl der Spiele sicherlich sehr eingeschränkt, wenn man vier Plattformen bedienen möchte. Mal sehen, ob sich da noch etwas aus dem Hut zaubern lässt.

Für alle, die World of Goo und Osmos noch nicht haben, ist das die Gelegenheit. Günstiger kann man an diese Top-Spiele nicht kommen. Aber auch die anderen beiden Spiele machen einen guten Eindruck und empfehlen zum Kauf.

Übrigens habe ich mein Programm zum Sichern und Wiederherstellen von Spielständen Humble Savegame Bundle schon um die neuen Spiele erweitert. Allerdings gibt es noch keine neue Version zum Installieren. Wer die bisherige Version installiert hat, kann sich aber die neue Spieldaten-Datei hier herunterladen und damit die vorhandene Datei /usr/share/humblesb/hsb_data/games.xml überschreiben.

Übrigens: wer das Bundle bereits gekauft und Osmos und/oder Edge für Android bereits installiert hat, sollte ggfs. noch einmal neue Builds herunterladen und installieren. Laut zwei Tweets von @humble gab es bei den Spielen Probleme mit Sound und Ausrichtung.


Dieser Artikel wurde in der/den Kategorie(n) _Anwendungen, Planet-U veröffentlicht und mit den Tags , , versehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>