Blog-Update: Auf den neuesten Stand gebracht

Veröffentlicht am

Mit der Zeit haben sich mal wieder ein paar Update-Aufgaben angesammelt, die ich nun in Angriff genommen habe. Es gibt also einen kurzen Status-Bericht zu meinem Blog…

Es standen also einige Aktualisierungen an:

  • Vor ein paar Tagen wurde ja WordPress 3.3 in Stein gemeißelt. Da ich bisher noch keine schlechten Erfahrungen mit WordPress-Updates gemacht habe, gab es keinen Grund noch lange mit der Aktualisierung zu warten. Zumal das ja auch wirklich im Handumdrehen erledigt ist. Den einzigen Haken stellen jeweils die Plugins dar. Ich hatte zwar bislang technisch keine Probleme, aber leider lassen Informationen über die Zusammenarbeit zwischen Plugin und neuer WordPress-Version größtenteils recht lange auf sich warten. Letztendlich läuft es dann doch immer wieder auf einen eigenen Vorab-Test heraus.
  • Außerdem wollten erst einmal eine ganze Reihe von WordPress-Plugins selbst aktualisiert werden. Zuletzt waren sicher zu 60 bis 70 Prozent meiner Plugins neue Versionen verfügbar. Da habe ich in letzter Zeit leider etwas geschlampert.
  • Last but not least stand auch für Piwik ein Update an. Das war sicher am dringendsten angesagt, zumal das aktuelle Release 1.6 als „kritisch“ eingestuft ist und somit dringend installiert werden sollte. Hätte ich den Hinweis gleich gelesen, hätte ich wahrscheinlich früher ein Update gestartet…

Verglichen mit der Mehrzahl der insgesamt existierenden Blogs habe ich sicherlich einen derer mit den aktuellsten Programmversionen. Trotzdem werde ich sehen, dass ich hier doch noch etwas besser aufpasse – gerade was kritische Updates angeht. Hört sich an wie ein erster Vorsatz für’s bald anbrechende, neue Jahr. Ich wäre aber in der Jahresmitte sicher zur selben Erkenntnis gekommen… 😉

Falls ihr irgendwelchen Probleme auf der Seite begegnen solltet, gebt mir doch bitte Bescheid (entweder per Kommentar hier oder per Kontakt-Formular). Danke!

Dann möchte ich hier schon einmal ankündigen, dass ME and my U schon bald in neuem Gewand (bzw. neuem Theme) erscheinen wird. Derzeit gestalte ich ein eigenes WordPress-Theme, bei dem ich möglichst alles selbst machen möchte. Also auch die grafische Gestaltung.
Zum Start des Blogs habe ich ja bewusst die Optik eher als Nebensache betrachtet. Deshalb habe ich einfach ein vorhandenes Theme installiert und etwas angepasst. Ein von Grund auf eigenes Theme lag mir aber schon länger am Herzen. Ich habe aber nie einen Ansatz hinbekommen, der mich selbst zufrieden gestellt hat. Jetzt scheint es etwas zu werden…

Im Zuge des neuen Designs werde ich dann wohl auch ein paar inhaltliche Änderungen machen, die vor allem die statischen Seiten und die Kategorien betreffen werden. Letzteres ist noch nicht ganz klar, aber so richtig glücklich bin ich mit den derzeitigen Kategorien nicht. Die sind eben auch zum Start so entstanden, als ich noch nicht so richtig wusste, wohin sich das Ganze bewegt. Naja, mal sehen…

Zum Schluss wünsche ich allen, die sich bis hier hin durchgekämpft haben :), Frohe Weihnachten. Und, da ich vermutlich vorher keinen Artikel mehr schreiben werde, einen guten Rutsch ins Jahr 2012.

 


Dieser Artikel wurde in der/den Kategorie(n) Editorial veröffentlicht und mit den Tags , , versehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>