Unity Tipps – Teil 2

Veröffentlicht am

Diesmal geht es etwas mehr ins Detail. Wir wollen zwei Erweiterungsmöglichkeiten von Unity durchspielen. Zum einen das Anlegen neuer Starter-Icons, um zum Beispiel ein eigenes Icon für den Zugriff auf Gmail zu haben. Zum anderen die Erweiterung des Kontextmenüs eines Starter-Icons.

Eigenes Starter-Icon für Gmail

Wir wollen also dafür sorgen, dass die Gmail-Anwendung ihr eigenes Starter-Icon bekommt. Das macht es natürlich einfacher, GMail aufzurufen. Zum anderen kann so aber auch Chromium im app-Modus gestartet werden, was dazu führt, dass nicht unnötig Platz für die Adresszeile vergeben wird. Gmail vermittelt dann eher schon den Eindruck einer „richtigen“ Anwendung.

Um das zu erreichen erzeugen wir eine neue Datei namens Gmail.desktop unterhalb von ~/.local/share/applications. Der Inhalt sieht folgendermaßen aus:

#!/usr/bin/env xdg-open

[Desktop Entry]
Version=1.0
Name=Gmail
Exec=/usr/bin/chromium-browser --app=https://mail.google.com/mail --user-data-dir=~/.config/chromium_gmail
Terminal=false
X-MultipleArgs=false
Type=Application
Icon=/usr/share/icons/Faenza/apps/scalable/gmail.svg
Categories=Network;WebBrowser;
StartupNotify=true
StartupWMClass=mail.google.com__mail

Danach melden wir uns frisch am System an und starten mit der Super-Key (Windows-Taste) den Launcher. Dort geben wir dann gmail ein und… finden das gerade erzeugte Starter-Icon. Das können wir dann dem Unity-Starter fix anheften.

Wichtige Hinweise

Folgende Hinweise sind bei unserer Beispiel-Datei zu beachten:

user-data-dir

Das user-data-dir habe ich in der Beispiel-Datei angegeben, um die Browser-Instanz unabhängig von anderen Browser-Instanzen zu machen. Wenn man noch Icons für weitere Gmail-Konten anlegen möchte, sollte man für jedes ein eigenes user-data-dir angeben.

Faenza Iconset

In der obigen Beispieldatei wird ein Icon aus dem Faenza-Iconset angegeben. Ist das Iconset nicht installiert, wird das rote „M“ als Icon fehlen. Wie das Iconset installiert werden kann habe ich zuvor schon einmal beschrieben. Es kann aber natürlich der Pfad zu einem anderen Icon angegeben werden.

Abmelden/Anmelden

Damit die Änderungen greifen, muss man sich vom System ab- und frisch anmelden.

Eigene Kontextmenü-Einträge erzeugen

Nun wollen wir die zuvor erzeugte Datei Gmail.desktop noch etwas erweitern. Und zwar soll dem Starter-Icon ein Kontextmenü hinzugefügt werden, um gewisse Funktionen direkt auszulösen:

  • Eine neue Nachricht verfassen
  • Die Kontakte aufrufen
  • Den Kalender aufrufen

Dafür hängen wir ein paar Zeilen unten an die Datei an:

X-Ayatana-Desktop-Shortcuts=Compose;Contacts;Calendar

[Compose Shortcut Group]
Name=Compose New Message
Name[de]=Neue Nachricht schreiben
Exec=chromium-browser --app='https://mail.google.com/mail/?shva=1#compose' --user-data-dir=~/.config/chromium_gmail
TargetEnvironment=Unity

[Contacts Shortcut Group]
Name=Contacts
Name[de]=Kontakte
Exec=chromium-browser
    --app='http://www.google.com/contacts'
    --user-data-dir=~/.config/chromium_gmail
TargetEnvironment=Unity

[Calendar Shortcut Group]
Name=Calendar
Name[de]=Kalender
Exec=chromium-browser
    --app='http://calendar.google.com'
    --user-data-dir=~/.config/chromium_gmail
TargetEnvironment=Unity

Auch zu diesem Abschnitt gelten die bereits oben erwähnten „wichtigen Hinweise“.

Beispieldatei komplett

Die komplette Beispieldatei könnt ihr hier herunterladen (als Gzip gepackt – bitte entpacken und unter ~/.local/share/applications ablegen).

Referenzen

Weitere Informationen zum Aufbau und zur Verwendung der .desktop-Dateien, und zu Unity allgemein, findet ihr hier:

Zum Schluss…

…noch der Hinweis, dass es hier noch einige sinnvolle Beispiele zu dem Thema gibt – im Zusammenhang mit LibreOffice, den Orten usw. Diese werde ich hier sicher auch noch posten…

Übrigens habe ich heute bei The Big Nerd Theory gelesen, dass an einem Editor gearbeitet wird, mit dem Launcher-Icons und -Quicklists erstellt werden können. Schau’n mer mal…


Dieser Artikel wurde in der/den Kategorie(n) _Installation und Konfiguration, Planet-U, Praxis veröffentlicht und mit den Tags , , , , , , , , , versehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>