Humble Indie Bundle V

Vom letzten Humble Bundle war ich recht enttäuscht. Gab es darin doch nur ein nennenswertes, neues Spiel (Botanicula), das dann obendrein auf Adobe Air läuft… Aber nicht nur deshalb, sondern auch aus Zeitmangel, fiel mein Beitrag zu dieser Bundle-Ausgabe aus.

Nun ist das Humble Indie Bundle V erschienen und hat, zurecht, einen rekordverdächtigen Verkaufsstart hingelegt: in nur 24 Stunden wurden rund 2 Millionen Dollar eingenommen – für die Entwickler und für das Humble Bundle selbst, aber auch für Charity-Organisationen.

Das Humble Indie Bundle V kommt mit 4 + 1 tollen Spielen – für Linux-Gamer eine wirkliche Bereicherung…

Weiterlesen →

ASEPRITE: Performance-Problem bei Unity und Gnome Shell umgehen

Vor rund zwei Monaten habe ich hier das nette, kleine Pixel-Tool ASEPRITE vorgestellt. Leider gab es unter Unity und Gnome 3 Performance-Probleme der gröberen Art, die die Benutzung des Programms ohne Tricks unmöglich machen.

Nun wurde im Bugtracking-System des Projekts ein neuer Workaround gepostet, der die bisherige Variante (Unity kurzzeitig deaktivieren) um Längen schlägt…

Weiterlesen →

Tonstudio, Folge 4 – Looper

Größtenteils sind Looper sicher eher für Live-Performances gedacht oder geeignet. Viele von euch haben sicher schon im Fernsehen oder bei Youtube & Co. einen Künstler gesehen, die einen Looper für einen Solo-Bühnenauftritt, bevorzugterweise mit Human-Beatbox-Fähigkeiten, benutzt haben…

Weiterlesen →

Blog-Update: Neues, eigenes Theme

Anfang des Jahres hatte ich schon angekündigt, dass mein Blog ein selbst erstelltes Theme erhalten sollte. Leider sind mir immer wieder Details aufgefallen, die mich daran gehindert haben, das Theme zu veröffentlichen. Jetzt ist es aber so weit…

Weiterlesen →

Tonstudio, Folge 3 – Arpeggiatoren

Mit einem guten Synhesizer-Sound etwas Hall und einem Arpeggiator lassen sich ganz einfach tolle, meist atmosphärische Klänge erzeugen. In der dritten Folge meiner kleinen Tonstudio-Folge erkläre ich, wofür Arpeggiatoren benutzt werden und zeige, welche Programme dafür unter Linux zur Verfügung stehen.

Weiterlesen →

Tonstudio, Folge 2 – Softwaresynthesizer ZynAddSubFX bzw. Yoshimi

Nach bzw. neben Bristol beeindrucken m.E. vor allem die Klänge des Softwaresynthesizers ZynAddSubFX, der in einer Variante in der Ubuntu Studio Distribution standardmäßig vorinstalliert ist.

Weiterlesen →

Tonstudio, Folge 1 – Synthesizer emulieren mit Bristol

Wie schon einmal erwähnt, bin ich gerade dabei, mein erstes, eigenes Computerspiel (das man auch so nennen kann) zu bauen. Und wie auch schon erwähnt, möchte ich dabei auch die Grafik und den Sound selbst herstellen.

Im Zuge dessen habe ich mir vor einigen Wochen parallel zu meiner „normalen“ Ubuntu-Installation noch ein Ubuntu Studio (Oneiric 64bit mit lowlatency-Kernel) eingerichtet. Die Vielfalt der Möglichkeiten hat mich geradezu umgehauen, weshalb ich mich nun dazu entschieden habe, eine kleine Serie darüber zu beginnen.

Starten soll diese Serie mit Bristol, dem Programm, das mich zunächst am meisten fasziniert hat. Welche weiteren Themen folgen steht dagegen noch nicht fest.

Weiterlesen →

COS – Wie heißt das Spiel bei n:nn?

 

Vor einiger Zeit habe ich mir die Beta-Version der Linux-Distribution Commodore OS Vision installiert und hier einen Artikel darüber geschrieben. Seitdem habe ich schon des öfteren gelesen, dass Leute bestimmte Spiele suchen, die im Trailer-Video zu diesem OS gezeigt werden.

Da ich COS, wie gesagt, installiert habe, will ich mal behilflich sein und eine Liste mit den Spielen beginnen (ich werde die Liste bei Bedarf erweitern)…

Weiterlesen →

The Humble Bundle (nicht nur) for Android 2

Das zweite Humble Bundle for Android ist erschienen und startet mit 4 + 1 Spielen. Natürlich sind die Spiele auch dieses Mal neben Android auch auf den großen drei Plattformen Linux, Windows und Mac lauffähig…

Weiterlesen →

Neues vom humblesb-Projekt

Anfang Januar habe ich hier mein Projekt Humble Savegame Backup vorgestellt. Ein Programm, mit dem schnell und einfach Spielstände gesichert und wiederhergestellt werden können.

Das Projekt habe ich aber nicht nur begonnen, weil ich gerne selbst so ein Programm gehabt hätte, sondern auch, weil ich etwas dabei lernen wollte. Erstens die Entwicklung von Python-Applikationen mit GUI und zweitens das Ausliefern der Applikationen über Debian-Pakete.

Es folgt ein kleines Update zum Projekt…

Weiterlesen →