Archiv für Tag: studio

Tonstudio, Folge 7: (MOD-)Tracker

Die Geschichte der MOD-Tracker ist eine lange, und eine mit vielen Abzweigungen. Und wer sie erzählen möchte, muss weit in der Vergangenheit ansetzen. Doch auch heute noch hat diese Spezies von Kompositionswerkzeug viele Fans. Auch wer auf Linux-Basis sucht, findet …

Weiterlesen

Tonstudio, Folge 6 – DIN is noise

Klangerzeuger sind immer nützlich. Auch wenn man schon einige im Vorrat hat, findet man immer wieder weitere, die einen meist kleinen aber feinen Unterschied machen. So ist es auch mit DIN is noise. Das Programm bietet einfach eine ganz andere …

Weiterlesen

Tonstudio, Folge 4 – Looper

Größtenteils sind Looper sicher eher für Live-Performances gedacht oder geeignet. Viele von euch haben sicher schon im Fernsehen oder bei Youtube & Co. einen Künstler gesehen, die einen Looper für einen Solo-Bühnenauftritt, bevorzugterweise mit Human-Beatbox-Fähigkeiten, benutzt haben…

Tonstudio, Folge 3 – Arpeggiatoren

Mit einem guten Synhesizer-Sound etwas Hall und einem Arpeggiator lassen sich ganz einfach tolle, meist atmosphärische Klänge erzeugen. In der dritten Folge meiner kleinen Tonstudio-Folge erkläre ich, wofür Arpeggiatoren benutzt werden und zeige, welche Programme dafür unter Linux zur Verfügung stehen.

Tonstudio, Folge 2 – Softwaresynthesizer ZynAddSubFX bzw. Yoshimi

Nach bzw. neben Bristol beeindrucken m.E. vor allem die Klänge des Softwaresynthesizers ZynAddSubFX, der in einer Variante in der Ubuntu Studio Distribution standardmäßig vorinstalliert ist.

Tonstudio, Folge 1 – Synthesizer emulieren mit Bristol

Wie schon einmal erwähnt, bin ich gerade dabei, mein erstes, eigenes Computerspiel (das man auch so nennen kann) zu bauen. Und wie auch schon erwähnt, möchte ich dabei auch die Grafik und den Sound selbst herstellen. Im Zuge dessen habe …

Weiterlesen